Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Mitteilungsblatt

Monatliche Ausgabe

Das Mitteilungsblatt erscheint einmal pro Monat (ca. am 18.). 


Inserate

Interessieren Sie sich für ein Inserat ? Beachten Sie den Redaktionsschluss jeweils am 15. jeden Monats. Die Vorlagen können folgender Adresse zugestellt werden:
E-Mail-Einwohneramt


Abonnemente


Möchten Sie das Mitteilungsblatt abonnieren? Die Kosten betragen Fr. 40.--/Jahr inkl. Porto. Bestellen Sie bei:
E-Mail-Einwohneramt










Gebührentarif

1. Grundsatz

Das Mitteilungsblatt ist kein amtliches Publikationsorgan, weil es nur einmal pro Monat erscheint. Amtliches Publikationsorgan ist die Thurgauer Zeitung. Im Mitteilungsblatt sollen Informationen aus Gemeinderat und -verwaltung den Vorzug erhalten. Gemeindeammann und
Gemeinderäte sollen die Möglichkeit haben, wichtige Informationen aus ihren Ressorts publizieren zu lassen. Im Textteil können auch Mitteilungen anderer öffentlich-rechtlicher Institutionen oder Korporationen erscheinen. Textbeiträge werden nicht verrechnet.

 2. Redaktion

Für die Redaktion des Mitteilungsblattes ist der/die jeweilige Gemeindeschreiber/in bzw. sein/ihr Stellvertreter/in verantwortlich. Der/Die Redaktor/in kann Mitarbeiter/innen der Verwaltung für die Mithilfe (Redaktion bis Versand) beanspruchen.

3. Publikation

Das Mitteilungsblatt erscheint in der Regel einmal pro Monat. Als Redaktionsschluss gilt der 15. Tag des Monats. Die Herausgabe kann auf die Sitzungstermine des Gemeinderates abgestellt werden. Der/Die Redaktor/in ist berechtigt, Texte und Inserate zu kürzen, sofern es sich aus Platzgründen aufdrängt. Die Aufnahme von Texten und Inseraten nach Redaktionsschluss kann verweigert werden. Über die Beilage von Broschüren (z.B. gemeinnützige Zwecke) entscheidet die Redaktion. 

4. Inserate

4.1 Grundsätze:

  • Inserate für einheimische und auswärtige Privatpersonen und Firmen sind gebührenpflichtig.
  • Einheimische Vereine haben unentgeltlich Anspruch auf eine Viertelseite. Bei grösseren Inseraten geniessen sie einen Rabatt von 20 %. Über den Anspruch auf grössere Inserate entscheidet die Redaktion.
  • Auswärtige Vereine können eine 1/6-Seite belegen. Sie erhalten einen Rabatt von 10 %
  • Inserate von auswärtigen Firmen werden nur publiziert, wenn dadurch eindeutig kein einheimisches Gewerbe konkurrenziert wird.
  • Neu eröffnete Betriebe in der Gemeinde können sich auf einer ½-Seite unentgeltlich vorstellen.
  • Die Inserate werden monatlich in Rechnung gestellt. Dauerinserenten erhalten vierteljährliche Rechnungen. 

4.2 Gratis-Inserate:

  • Öffentlich-rechtliche Körperschaften und Zweckverbände (z.B. Schul- und Kirchgemeinden, Korporationen);
  • Ortsparteien;
  • Gemeinnützige Vereinigungen und Gruppierungen (z.B. Pro Senectute, Suchtberatungsstellen);
  • Gemeinnützige einheimische Gruppierungen (z.B. Wandergruppen);
  • Private Inserate mit gemeinnützigem Zweck (Dank für Geburtstage usw.);
  • Gratulationen zu Geburtstagen, Hochzeiten, Prüfungen (nur für Einheimische);
  • Bei Gratisinseraten besteht kein Anspruch auf Publikation. Ebenso wird Grösse und Gestaltung durch die Redaktion bestimmt. 

5. Kosten

(bei 2-spaltigem Mitteilungsblatt; Spaltenbreite ca. 8.5 cm) 

5.1 Tarif pro Spalte:  40 Rp./mm 

5.2 Minimalpreis pro Inserat: Fr. 25.-- 

5.3 Ganze Seiten; 1 Seite nach Vorlage; kopieren und beilegen: Fr. 150.--

Über die Aufnahme ganzer Seiten entscheidet die Redaktion. 

5.4 Besonderer Aufwand

Besondere Aufwände der Redaktion zur Gestaltung von Inseraten können in Rechnung gestellt werden. 

6. Jahresabonnemente 

6.1 Grundatz

Alle Haushaltungen in Hauptwil-Gottshaus (inkl. das zur Volksschulgemeinde Bischofszell gehörde Sorntal) erhalten das Mitteilungsblatt gratis. 

6.2 Gebührenpflichtige Jahres-Abo:

Inland: Fr. 40.--

Ausland: Fr. 50.-- 

6.3 Unentgeltliche Bezüger

  • Gemeindeverwaltungen der Region (inkl. Schul- und Kirchgemeinden);
  • Amtsstellen des Bezirks;
  • Schloss Hauptwil und Kurhaus St. Pelagiberg (grössere Anzahl);
  • Zeitungen, Radio- und Fernsehstationen;
  • Ehemalige Mitarbeiter/innen der Gemeindeverwaltung;
  • Einheimische, welche sich in einem Alters- und Pflegeheim aufhalten (auf Wunsch);
  • Dritte, welche vom Gemeinderat seinerzeit als Berechtigte anerkannt wurden. 

Diesem Tarif liegt eine Liste der derzeitigen Bezüger bei, welche das Mitteilungsblatt gratis zugestellt erhalten. Neue Bezüger ohne Abo-Kosten wird die Redaktion dem Gemeinderat mitteilen. 

7. Abschluss

In Zweifelsfällen zieht der/die Redaktor/in zum Entscheid den Gemeindepräsidenten bei. 

8. Genehmigung 

Der Gemeinderat genehmigt diesen Tarif am 9. November 2005 und setzt ihn auf 1. Januar 2006 in Kraft. Er kann ihn jederzeit geänderten Verhältnissen anpassen.

9213 Hauptwil, 9. Nov. 2005

Namens des Gemeinderates

Walter Luginbühl                    Urs Frauenknecht

Gemeindeammann                 Gemeindeschreiber

 

 

webdesign & cms by backslash